Oftmals ist es notwendig, sofort einen Strafverteidiger zu benachrichtigen, auch in der Nacht oder am Wochenende. Das ist immer dann der Fall, wenn eine Angehöriger oder Freund festgenommen wurde, oder wenn eine Wohnung oder ein Unternehmen gerade von der Polizei oder der Staatsanwaltschaft durchsucht wird.

 

Notdienst bei Festnahme, Verhaftung, Durchsuchung – Tag und Nacht

 


Unter unserer Notrufnummer

0176 - 527 821 13

erreichen Sie unsere Kanzlei rund um die Uhr.

 

Bitte beachten Sie: Die Notrufnummer ist nur für Notfälle! Falls Ihr Problem Aufschub erlaubt, rufen Sie zu den üblichen Bürozeiten an! Bei einer Festnahme, einer Verhaftung und einer Durchsuchung ist es aber wichtig, sofort einen Strafverteidiger zu informieren! Hier können nur wenige Stunden Verzögerung entscheidend sein. Bitte zögern Sie deshalb nicht anzurufen, wenn ein Angehöriger oder Freund von der Polizei verhaftet wurde.

 

Im Falle der Festnahme oder Verhaftung:

 

Wenn ein Verwandter oder ein Freund von Ihnen von der Polizei festgenommen wurde, halten Sie – wenn bekannt – bitte das Geburtsdatum und den genauen Namen bereit. Hilfreich ist auch der Ort der Festnahme. Wann wurde die Person festgenommen?

 

Diese Informationen erleichtern die Kontaktaufnahme mit dem Beschuldigten im Gewahrsam der Polizei oder in der Untersuchungshaft. Wichtig sind auch alle sonstigen Informationen: Ist ein Haftbefehl schon erlassen? Oder handelt es sich möglicherweise um einen Vollstreckungshaftbefehl?

 

Wurde der Haftbefehl erlassen, weil der Beschuldigte nicht zur Hauptverhandlung erschienen ist (§ 230 StPO)? Welche Straftaten werden dem Beschuldigten vorgeworfen? Ist bekannt, wann der Beschuldigte dem Richter vorgeführt werden soll? In den ersten Stunden nach einer Festnahme kann jede Information für den Rechtsanwalt nützlich sein.

 

Warum sollte man schnellstmöglich einen Strafverteidiger informieren?

 

Der Beschuldigte wird nach einer Festnahme / Verhaftung dem Haftrichter vorgeführt. Schon bei dieser Vorführung wird der Rechtsanwalt versuchen, die Haftsituation zu beenden, etwa indem er beantragt, dass der Haftbefehl außer Vollzug gesetzt wird.

 

Das setzt aber voraus, dass der Verteidiger rechtzeitig informiert wird. Deshalb ist im Falle der Festnahme Eile geboten! Darüber hinaus ist es für den Betroffenen eine enorme Erleichterung, wenn ihm “von draußen” ein Anwalt geschickt wird, der in dieser extremen Situation beisteht